BoxtecSupportShopKontaktPlaygroundSitemap

Author Topic: Radmon-Plus Geiger Kit  (Read 216 times)

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Radmon-Plus Geiger Kit
« on: May 02, 2018, 12:42:45 PM »
Dies Rubrik ist ja schon etwas eingestaubt, aber ich bin neu hier und eine Rubrik 'Radmon' finde ich nicht. Es geht zwar auch um Geigerzähler, doch bitte den Post gerne auf eine passendere Rubrik verschieben.

Den Radmon-Plus Geiger Kit finde ich sehr attraktiv, da ich einige Arbeit in ein Programm 'GeigerLog' (Python) gesteckt habe, mit dem die Geiger Counter von GQ, USA http://www.gqelectronicsllc.com/welcome.html genutzt werden können. GeigerLog ist als Open Source hier verfügbar: https://sourceforge.net/projects/geigerlog/ . Ausserdem habe ich gerade I2C Sensoren, wie auch den BME280, per USB-to-I2C dongle an den PC angeschlossen. Ein Auswerte und Plot Program I2Cpytools  (Python) ist ebenfalls verfügbar: https://sourceforge.net/projects/i2cpytools

Die Kombination von Geiger Röhre und BME280 in einem Radmon-Plus Geiger Kit, und dann noch mit WLAN, scheint ja fast zu gut um wahr zu sein ;-)

Ich würde nun in meinem lokalen Netzwerk einen Server (Apache) betreiben wollen, auf den ich die Messwerte schicke. Mir ist aber nicht klar, ob diese 3 möglichen Server, die ich am Kit eingeben kann, auch auf meinen Server umleitbar sind, oder nur die vorgegebenen Server genutzt werden können?

Ich vermute, die Server erhalten die Daten über die URL, also z.B. 'http://radmon.org?temp=22.4&cpm=22' ?? Ich würde dann so etwas wie 'http://10.0.0.99?temp=22.4&cpm=22' bei mir nehmen wollen. Geht das?

boxtec-support

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 710
  • Karma: +14/-0
    • Boxtec Web
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #1 on: May 02, 2018, 03:47:17 PM »
Dies Rubrik ist ja schon etwas eingestaubt, aber ich bin neu hier und eine Rubrik 'Radmon' finde ich nicht. Es geht zwar auch um Geigerzähler, doch bitte den Post gerne auf eine passendere Rubrik verschieben.


Vielen Dank für den Hinweis, der Boardname ist angepasst.

Den Radmon-Plus Geiger Kit finde ich sehr attraktiv, da ich einige Arbeit in ein Programm 'GeigerLog' (Python) gesteckt habe, mit dem die Geiger Counter von GQ, USA http://www.gqelectronicsllc.com/welcome.html genutzt werden können. GeigerLog ist als Open Source hier verfügbar: https://sourceforge.net/projects/geigerlog/ . Ausserdem habe ich gerade I2C Sensoren, wie auch den BME280, per USB-to-I2C dongle an den PC angeschlossen. Ein Auswerte und Plot Program I2Cpytools  (Python) ist ebenfalls verfügbar: https://sourceforge.net/projects/i2cpytools


Danke für die Links, das ist interessant.

Die Kombination von Geiger Röhre und BME280 in einem Radmon-Plus Geiger Kit, und dann noch mit WLAN, scheint ja fast zu gut um wahr zu sein ;-)

Ich würde nun in meinem lokalen Netzwerk einen Server (Apache) betreiben wollen, auf den ich die Messwerte schicke. Mir ist aber nicht klar, ob diese 3 möglichen Server, die ich am Kit eingeben kann, auch auf meinen Server umleitbar sind, oder nur die vorgegebenen Server genutzt werden können?

Ich vermute, die Server erhalten die Daten über die URL, also z.B. 'http://radmon.org?temp=22.4&cpm=22' ?? Ich würde dann so etwas wie 'http://10.0.0.99?temp=22.4&cpm=22' bei mir nehmen wollen. Geht das?


Grundsätzlich kannst Du wenn Du das Kit bei uns oder direkt vom Hersteller kaufst jederzeit vom Hersteller den Quellcode erhalten und recht unkompliziert mit Arduino IDE Deinen eigenen Server/URL/IP einbauen.
Desweiteren und viel interessanter IMO, unterstützt die zurzeit ausgelieferte Firmware 2.5 auch MQTT. Dies verwenden wir hier um unsere beiden Messstationen auszulesen.
Mit einem lokalen Mosquitto Server (ist in jeder Linux Distribution aus den Repositories verfügbar) und etwas Python Code unter Nutzung der paho mqtt Library kannst Du MQTT Meldungen empfangen und problemlos weiterverwenden (z.B. in MySQL DB speichern, in ein Textfile loggen, bei Überschreiten von Grenzwerten ein Mail auslösen etc..).
Bei Bedarf kann ich das Gerüst für eine MQTT-Bridge auf Python Basis gerne mal posten, wir füttern hier dann EmonCMS mit den Werten.

Grüsse - Christoph

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #2 on: May 08, 2018, 04:58:56 PM »
Mit dem Programmieren von Arduino und Freunden hab ich es nicht so; werde es vermeiden, wenn irgend möglich.

Den Mückenserver habe ich mal in meinem Home-Lan Server aufgesetzt, und mit paho meine in Python3 programmierten I2Cpytools angereichert. Das geht eigentlich recht einfach; so könnte es wohl gehen. Ein hilfreicher Hinweis, danke!

Beim weitere Überlegen sehe ich eine zuverlässige Stromversorgung als das möglichweise größere Problem an. So schön WLAN auch ist, wenn ich ein Stromkabel legen muss, ist der Vorteil futsch. 5V geht nicht wirklich über längere Distanz, 220V geht garnicht, USB allemal nicht - aber wie sieht es mit POE aus?

Ich habe eine Kamera im Garten, und die geht jetzt über 2 Sommer und 2 Winter mit POE einwandfrei. Geschwindigkeits einbussen habe ich auch keine. Mit 2 x 20m plus Verbinderen habe ichmit einem Ethernet-Flachband Kabel (die man zwischen Fesnter und Rahmen durchführen kann) mit iperf 950MBit/s im Gigabit Netz gemessen. Selbst ohne die 40m wurde es nicht besser. Wäre das nicht eine Option?

Selbst wenn Ethernet nur für die Stromversorgung genutzt würde, und WLAN aktive bleibt, könnte es helfen. Gibt es da Bauteile die aus POE-Ethernet einfach den Strom auskoppeln, mit dem man dann das Radmon füttert?

boxtec-support

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 710
  • Karma: +14/-0
    • Boxtec Web
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #3 on: May 08, 2018, 05:27:33 PM »
Beim weitere Überlegen sehe ich eine zuverlässige Stromversorgung als das möglichweise größere Problem an. So schön WLAN auch ist, wenn ich ein Stromkabel legen muss, ist der Vorteil futsch. 5V geht nicht wirklich über längere Distanz, 220V geht garnicht, USB allemal nicht - aber wie sieht es mit POE aus?

Ich habe eine Kamera im Garten, und die geht jetzt über 2 Sommer und 2 Winter mit POE einwandfrei. Geschwindigkeits einbussen habe ich auch keine. Mit 2 x 20m plus Verbinderen habe ichmit einem Ethernet-Flachband Kabel (die man zwischen Fesnter und Rahmen durchführen kann) mit iperf 950MBit/s im Gigabit Netz gemessen. Selbst ohne die 40m wurde es nicht besser. Wäre das nicht eine Option?

Selbst wenn Ethernet nur für die Stromversorgung genutzt würde, und WLAN aktive bleibt, könnte es helfen. Gibt es da Bauteile die aus POE-Ethernet einfach den Strom auskoppeln, mit dem man dann das Radmon füttert?

Es gibt PoE Splitter, aber die Spannung die da rauskommt ist immer noch zu hoch für den Spannungsregler des Radmon, dieser will 3.2 ~ 6.0VDC und PoE bringt schon während der Aktivierung bis zu 10V. Der Macher des Kits hat der Stromversorgung im Manual zum Kit ein eigenes Kapitel ("Power Budget") gewidmet.
Kurz gefasst, mit einem 2700mAh LiPo und einer 2W Solarzelle kann das System 6.6 Tage laufen bevor es mit 11 Stunden Sonnenschein voll geladen werden müsste.

Radmon misst nicht dauernd, sondern wacht aus Stromspargründen alle x (per default 5) Minuten auf und misst eine Minute, sendet die Daten und schläft dann wieder x Minuten, daher reicht auch beim relativen hohen Stromversprauch des ESP8266 eine LiPo Zelle beeindruckend lange.

pylon

  • freakyfriday
  • Full Member
  • *
  • Posts: 146
  • Karma: +15/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #4 on: May 09, 2018, 10:08:25 AM »
Quote
So schön WLAN auch ist, wenn ich ein Stromkabel legen muss, ist der Vorteil futsch. 5V geht nicht wirklich über längere Distanz, 220V geht garnicht, USB allemal nicht - aber wie sieht es mit POE aus?

5V geht nicht über eine längere Distanz, wenn die 5V bereits geregelt sind und sich nicht verändern dürfen. Das ist hier nicht der Fall. Zudem können die Verluste mit etwas mehr Kupfer in Grenzen gehalten werden. Ich betreibe meinen Radmon an einem 5V Netzteil, dazwischen sind 25 Meter Kabel (TT aus dem Baumarkt). Ist natürlich viel zu dick für die Stromstärke, aber damit hält sich der Verlust in erträglichem Rahmen.

Quote
Mit 2 x 20m plus Verbinderen habe ichmit einem Ethernet-Flachband Kabel (die man zwischen Fesnter und Rahmen durchführen kann) mit iperf 950MBit/s im Gigabit Netz gemessen. Selbst ohne die 40m wurde es nicht besser. Wäre das nicht eine Option?

Bei der genannten Konfiguration würden mir die Verbinder die grössten Kopfschmerzen bereiten, dort geht meist der grösste Teil des Verlustes abhanden.
Eine PoE-Versorgung ist relativ einfach machbar, ich habe eine solche bereits für einen Raspberry Pi (der ja auch 5V benötigt) realisiert, ähnliche Projekte sind auch online erhältlich. Nach meiner Erfahrung sind die benötigten Ethernet-Buchsen (für PoE müssen es die 10-poligen sein) mit der teuerste Teil (ca. CHF 10 pro Stück, hier würde jedoch nur ein Stück benötigt, da das Ethernet-Signal ja nicht weitergeleitet werden muss. Dazu habe ich ein Ag9050S Modul (Silvertel) verwendet, welches auch bei Arduinos für PoE Verwendung findet.

Allerdings ist PoE auch nur eine Stromversorgung mit etwas höherer Spannung, damit die Verluste bei dünnen Leitungen klein gehalten werden können. Du kannst natürlich auch eine Versorgung mit 24V im Haus installieren und beim Radmon nur noch einen DC/DC-Wandler einbauen. Für die benötigten Stromstärken sollte der nicht allzu gross und teuer ausfallen. Dann kannst Du beliebige Kabel zu Deiner Radmon-Box ziehen.
« Last Edit: May 09, 2018, 10:13:01 AM by pylon »

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #5 on: May 11, 2018, 11:05:43 AM »
Das mit "10-polig" verstehe ich nicht, alle meine POE Kabel und Buchsen sind 8-polig.

Womit sollen denn die 2 extra Pole belegt werden, wenn nur 8 Leitungen im Kabel vorhanden sind?

pylon

  • freakyfriday
  • Full Member
  • *
  • Posts: 146
  • Karma: +15/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #6 on: May 14, 2018, 10:17:43 AM »
Das mit "10-polig" verstehe ich nicht, alle meine POE Kabel und Buchsen sind 8-polig.

Womit sollen denn die 2 extra Pole belegt werden, wenn nur 8 Leitungen im Kabel vorhanden sind?


Es sind gleichgerichtete Vorabgriffe (vor den Spulen). Das Ersatzschema im Datenblatt erklärt, wie das funktioniert (zum Vergleich ohne Abgriff). So eine Buchse ist eben mehr als nur ein elektrischer Kontakt. Für meine Schaltung habe ich auch nur 8 Anschlüsse verwendet, aber es sind andere als die Standard-Buchse bereithält. Genau genommen hat das Teil sogar 14 Anschlussbeinchen, die restlichen 4 sind aber für die integrierten LEDs.

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #7 on: May 14, 2018, 05:54:21 PM »
Also der Stecker hat bereits zusätzliche Komponenten wie Spulen und Dioden, die zum Splitten von Signal und Power notwendig sind, und braucht dewegen die extra Kontakte?

Ich hab es mir einfacher gemacht, und diesen POE Splitter für 9.50€ von Amazon gekauft https://www.amazon.de/DSLRKIT-Splitter-Ethernet-Compliant-IEEE802-3af/dp/B01DOSOCEE/ Das Gehäuse sitzt leider so fest zusammen, dass man nicht mal eben reingucken kann.

Dessen angebliche 12.5W sind vielleicht etwas großzügig aufggerundet ;-),  aber immerhin bekomme ich bei 400mA eine Spannung von 4.6V. Das reicht doch, oder?

pylon

  • freakyfriday
  • Full Member
  • *
  • Posts: 146
  • Karma: +15/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #8 on: May 15, 2018, 09:27:35 AM »
Quote
Also der Stecker hat bereits zusätzliche Komponenten wie Spulen und Dioden, die zum Splitten von Signal und Power notwendig sind, und braucht dewegen die extra Kontakte?

Die Spulen sollten auch sonst bei Ethernet-Buchsen verbaut sein, sonst dürfte 10baseT das Maximum der Wünsche darstellen. Die Dioden sind nur für das Splitten des Powers notwendig. Grundsätzlich sind bei Fast-Ethernet nur 4 Adern in Gebrauch, somit würden 4 Anschlüsse (bzw. 5 mit GND) genügen, wenn es nur um den elektrischen Kontakt gehen würde.

Quote
Dessen angebliche 12.5W sind vielleicht etwas großzügig aufggerundet ;-),  aber immerhin bekomme ich bei 400mA eine Spannung von 4.6V. Das reicht doch, oder?

Das sollte eigentlich genügen.

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #9 on: May 15, 2018, 10:10:41 AM »
Jetzt bin ich etwas überrascht: Ihr liefert nicht nach Deutschland?

Jedenfalls steht weder Deutschland noch Germany als Lieferland zur Auswahl!

boxtec-support

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 710
  • Karma: +14/-0
    • Boxtec Web
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #10 on: May 15, 2018, 03:36:10 PM »
Jetzt bin ich etwas überrascht: Ihr liefert nicht nach Deutschland?

Jedenfalls steht weder Deutschland noch Germany als Lieferland zur Auswahl!


Das ist leider so, die Gründe sind hier und hier erklärt.

Die am 25. Mai in Kraft tretende EU DSGVO wird ausserdem dazu führen, dass wir vor diesem Termin auch alle anderen EU-Länder ab unserer Lieferliste streichen müssen.

Sorry.

ullix

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #11 on: May 15, 2018, 03:46:57 PM »
Bummer.

Seh ich das richtig, das Ihr der einzige Anbieter in Europa seid, und dann nur noch der Hersteller in den USA https://sites.google.com/site/diygeigercounter/buy-the-kit-1 diese Produkt anbietet?



boxtec-support

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 710
  • Karma: +14/-0
    • Boxtec Web
Re: Radmon-Plus Geiger Kit
« Reply #12 on: May 15, 2018, 04:02:52 PM »
Seh ich das richtig, das Ihr der einzige Anbieter in Europa seid, und dann nur noch der Hersteller in den USA https://sites.google.com/site/diygeigercounter/buy-the-kit-1 diese Produkt anbietet?

Soweit ich das beurteilen kann, ja. Ich würde aber ggf. nicht davon zurückschrecken, das Kit in den USA zu bestellen, das Porto ist wahrscheinlich tiefer und die Sendung kommt erst noch schneller an.

(Und hier fragen darfst Du auch, wenn Du es nicht bei uns gekauft hast)

 

anything