BoxtecSupportShopKontaktPlaygroundSitemap

Author Topic: Passive Electrodes EKG-EMG passend zu EKG-EMG Shield  (Read 2177 times)

House

  • freakyfriday
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 95
  • Karma: +1/-0
    • Hausammann-Dekor
Passive Electrodes EKG-EMG passend zu EKG-EMG Shield
« on: September 04, 2014, 04:45:39 PM »
Hier eine kleine Rezension zu den passiven Elektroden für das EKG-EMG Shield von Olimex. Zur Verwendung: Man steckt den 3,5mm Stereo Klinkenstecker (Jack) an der dafür vorgesehenen Buchse am EKG-EMG Shield an, auf der andere Seite des Kabels befinden sich drei Elektroden. Die Elektroden werden an den auszumessenden Muskeln bzw. Muskelgruppen befestigt. Davor sollte jedoch die Haut abrasiv gereinigt und die Elektroden-Pads/Kontakte mit Leit oder Klebeleitgel bestrichen werden, dies um eine bessere Leitfähigkeit der Haut zu gewährleisten. Leider sind die elastischen Bänder ein wenig kurz geraten, da ich selbst in vollständig gelöstem Zustand mühe habe die Elektroden am Arm zu positionieren. Es ist mir durch aus bewusst, dass die Elektroden straff sitzen und auch bei sportlichen Aktivitäten nicht verrutschen dürfen. Ausserdem ist das positionieren am Kopf mit den original Bändern nicht möglich. Die Elektroden sind jedoch vom Band abtrennbar, Druckknopfprinzip und ich werde mir demnächst eine für meine Zwecke angepasste Befestigung/Fixierung konstruieren. Bei der Beschriftung meiner zweiten Elektroden gab es bei mir abweichungen. Das erste Elektrodenkabel "Trio" war mit L, D und R beschriftet, beim zweiten Kabel siehts anders aus diese Eletroden sind mit L, L, D beschriftet, aber easy, dies kann ich auch selbst, da mir das erste Kabel korrekt beschriftet erscheint. Scheint auch, dass alle Beispiele bei mir korrekt funktionieren. Werde demnächst noch eine Revision über das EKG-EMG Shield schreiben in der ich auf die Handhabung und verschiedene Software zum Auslesen der EKG-EMG Daten eingehen werde.

MfG

Patric Hausammann
« Last Edit: September 06, 2014, 01:11:29 AM by House »

House

  • freakyfriday
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 95
  • Karma: +1/-0
    • Hausammann-Dekor
Re: Passive Electrodes EKG-EMG passend zu EKG-EMG Shield
« Reply #1 on: February 23, 2017, 11:14:57 AM »
Betreffend der Angekündigten Revison ging leider einiges unter. Nun kann ich jedoch ein bisschen mehr über meine Versuche und deren Ergebnisse berichten. Als erstes habe ich mir einige Programme zum auslesen der Sensordaten heruntergeladen. Wobei im Moment "EKG-Guru" mein Favorit ist. Ich konnte mit den angeschlossenen Elektroden Muskelströme, z.B. am Arm messen und Auswerten. Grössere Probleme hatte ich beim erfassen von "Hirnströmen". Ich denke, dass für eine optimale Erfassung die Haare abrasiert werden sollten, worauf ich eigentlich keine Lust hatte :o . Selbstverständlich habe ich schon einige Versuche mit einer alten Badekappe unternommen, jedoch waren die Resultate nicht überwältigend. Es wäre bestimmt von Vorteil, für so ein Projekt mindestens 18 Elektroden zur Verfügung zu haben, was ja theoretisch möglich wäre, da maximal 6 Shields aufeinander gestappelt werden können, was 18 Elektroden entspricht. Leider habe ich keine 18 Elektroden, was mich in erster Linie von weiteren Versuchen in der Richtung abhält. Von meiner Perspektive aus gesehen sind die EKG-Shields interessant, wenn es darum geht Muskelbewegungen an Armen und Beinen zu erfassen, was bei meinen Versuchen ziehmlich zuverlässig funktioniert hat. Bei den "Kopfstrom-Messungen" hatte ich bei meinen Versuchen weniger Erfolg. Damit möchte ich nicht sagen, dass es überhaupt nicht funktioniert hat, jedoch war es sehr schwierig die selben Messwerte immer wieder gleich zu reproduzieren (d.h. sich genau immer das selbe vorstellen und die Ströme während dem aufzeichnen). Wie schon geschrieben konnte ich die Elektronen nicht direkt auf der Kopfhaut platzieren, was bestimmt ebenfalls zu Ungenauigkeiten geführt hat.